Spenden durch BT-Anzeigen

Baden-Baden (vr) – Hadixhe Azemi stammt ursprünglich aus dem Kosovo – und dorthin hat sie nun mithilfe von Spendenaufrufen im BT dringend benötigte gebrauchte Rollstühle in eine Klinik gebracht.

Hadixhe Azemi (links) mit einer Oberschwester bei ihrer Ankunft im Universitätsklinikum in Pristina. Foto: privat

© vr

Hadixhe Azemi (links) mit einer Oberschwester bei ihrer Ankunft im Universitätsklinikum in Pristina. Foto: privat

Von Veruschka Rechel

„Schon vor dem Kosovo-Krieg war die Ausstattung im medizinischen Bereich katastrophal, und danach hat sie sich leider auch nicht wesentlich verbessert“, klagt Hadixhe Azemi. Sie ist gelernte Hebamme und arbeitete in der Uniklinik von Pristina, als im März 1998 der Kosovo-Konflikt ausbrach.
Sie und ihr Mann Skender kamen vor rund 30 Jahren als Kriegsflüchtlinge nach Baden-Baden und betreiben seit 2006 das „Café Kunsthalle“. Doch der Kontakt zur alten Heimat brach nie ab, und kurz vor dem ersten Corona-Lockdown fuhr Hadixhe Azemi in ihre alte Heimat und besuchte unter anderem ehemalige Kollegen in Pristina. Als Geschenk brachte sie ihnen einen ausgedienten Rollstuhl mit, den sie zufällig beim Heinzelmännchen-Service „Licht und Hoffnung“ entdeckt hatte. „Ich nahm an, dass man ihn dort in der Klinik bestimmt noch gebrauchen kann.“ Nicht nur das, sondern händeringend. Entsprechend groß waren Dank und Freude der Ärzte und Mitarbeiter.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen