Sinzheim: Mutmaßliche Sprayer gefasst

Baden-Baden (red) - Die Bundespolizei ist am Sonntag gerufen worden, weil Personen in Sinzheim Steine auf Gleise gelegt haben sollen. Dann wurden allerdings zwei Sprayer festgenommen.

Die Bundespolizei wurde gerufen, weil Unbekannte Steine auf Gleise gelegt haben sollen. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

© dpa

Die Bundespolizei wurde gerufen, weil Unbekannte Steine auf Gleise gelegt haben sollen. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

Wie die Bundespolizei mitteilte, gab es am Sonntag gegen 17.20 Uhr eine Meldung der Notfallleitstelle der Deutschen Bahn. Demnach sollen Personen am Haltepunkt Sinzheim-Süd Steine auf die Gleise gelegt haben. Ein Güterzug habe mehrere davon überfahren.

Die Beamten entdeckten in dem Bereich dann zwei junge Männer auf dem Bahnsteig. Sie stritten allerdings ab, Steine auf Gleise gelegt zu haben. Die Polizisten entdeckten jedoch ein frisches Graffiti. Daher untersuchten sie die Rucksäcke des 18- und 19-Jährigen. Dabei wurden Sprühdosen, mehrere Stifte, Handschuhe und Skizzen entdeckt. Die beiden Teenager schwiegen. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2020, 22:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.