„Rizzi“ feuert Ukrainer wegen Russland-Kritik

Baden-Baden (BNN) – Das Restaurant „Rizzi“ Baden-Baden steht nach der Kündigung eines Ukrainers in der Kritik. Zuvor hatte der 52-Jährige gegen den russischen Krieg gewettert.

Ärger mit Kiew: Das Restaurant Rizzi im Palais Gagarin in Baden-Baden hat einen ukrainischen Mitarbeiter gefeuert, weil er eine Wutrede gegen Russen ins Netz stellte. Dagegen protestiert der ukrainische Außenminister. Foto: Daniel Streib

Ärger mit Kiew: Das Restaurant Rizzi im Palais Gagarin in Baden-Baden hat einen ukrainischen Mitarbeiter gefeuert, weil er eine Wutrede gegen Russen ins Netz stellte. Dagegen protestiert der ukrainische Außenminister. Foto: Daniel Streib

Von BNN-Redakteur Daniel Streib

Das Epizentrum des Shitstorms könnte friedlicher kaum sein. Das Palais Gagarin liegt zentral am Flüsschen Oos. Wo einst Angehörige des Fürsten Sergej Gagarin residierten, ein Direktor des Kaiserlichen Theaters in Sankt Petersburg, ist das Standesamt von Baden-Baden untergebracht. Im Erdgeschoss lockt das Restaurant Rizzi mit edlen Weinen und gehobener Küche.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.