Rathaus Haueneberstein ein „Vorbild fürs Rebland“

Baden-Baden (hol) – Das Rathaus in Haueneberstein ist nach 15 Monaten fast fertig saniert. Es verfügt nun über einen barrierefreien Zugang. Nun fehlt noch ein neuer und ansprechender Haupteingang.

Neue Fenster und ein barrierefreier Zugang über einen neuen Aufzug: Das Rathaus in Haueneberstein erstrahlt in neuem Glanz. Foto: Harald Holzmann

© hol

Neue Fenster und ein barrierefreier Zugang über einen neuen Aufzug: Das Rathaus in Haueneberstein erstrahlt in neuem Glanz. Foto: Harald Holzmann

Von Harald Holzmann

Barrierefrei und optisch ansprechend: Das Rathaus in Haueneberstein erstrahlt seit einigen Tagen in neuem Glanz. Für mehr als 500.000 Euro ist es in den zurückliegenden 15 Monaten komplett saniert und umgebaut worden. Jetzt fehlt nur noch ein neuer und ansprechender Haupteingang.
„Es war höchste Zeit, dieses schöne alte Gebäude wieder in Szene zu setzen“, sagte Oberbürgermeisterin Margret Mergen am Dienstagabend bei einem Termin vor Ort. Und sie bezeichnete das Hauenebersteiner Rathaus als „gutes Beispiel zur Nachahmung für das Rebland“. Auch dort gibt es Gedankenspiele der Verwaltung, die Ortsverwaltung barrierefrei und nach einer Sanierung des Gebäudes in der Alten Schule in Steinbach unterzubringen – zentralisiert für die drei Rebland-Orte Neuweier, Varnhalt und Steinbach.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.