Raser und Poser im Visier

Baden-Baden (red) – Mit dem Augenmerk auf potentielle Raser und sogenannte Poser wurden am Donnerstagabend Kontrollen im Bereich Luisenstraße / Wilhelmstraße durchgeführt.

Bei der Kontrolle bemängelten die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden und des Verkehrsdienstes unter anderem einen fernsteuerbaren Klappenauspuff an einem Audi RS4. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

© picture alliance/dpa

Bei der Kontrolle bemängelten die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden und des Verkehrsdienstes unter anderem einen fernsteuerbaren Klappenauspuff an einem Audi RS4. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

Beamte des Polizeireviers Baden-Baden und des Verkehrsdienstes kontrollierten dabei rund 20 Fahrzeuge. Zu Buche schlugen am Ende des rund dreistündigen Einsatzes mehrere Verstöße. Laut Polizeimeldung versetzte ein 48-Jähriger beispielsweise seinen Audi RS4 in einen derart verkehrsunsicheren Zustand, indem er mittels Distanzscheiben den Radstand soweit verbreiterte, dass die Reifen in den Radhäusern streiften. Auch ein fernsteuerbarer Klappenauspuff konnte bei dem PS-Boliden festgestellt und bemängelt werden. Weitere Fahrzeugführer erhielten eine Anzeige, weil sie die Länderkennung an den amtlichen Kennzeichen überklebt hatten. Ein Autofahrer hatte die veränderte Rad-/Reifenkombination und Fahrwerksfedern nicht eintragen lassen, was das Erlöschen der Betriebserlaubnis zur Folge hatte. Neben den Beanstandungen von klassischen Kraftfahrzeugen musste auch eine Fahrerin eines E-Scooters beanstandet werden. Sie war ohne Versicherung, ausreichende Fahrerlaubnis und ohne Zulassung des 25 Stundenkilometer schnellen Gefährtes unterwegs.

Zum Artikel

Erstellt:
7. August 2020, 14:24 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.