Ooser Brückengeländer erblühen wieder

Baden-Baden (red) – In einer bewährten Zusammenarbeit der Stadtgärtnerei mit der Interessengemeinschaft Ooser Vereine (IGOV) wurden wieder an den Ooser Brücken Geranienkästen aufgehängt zur optischen Aufwertung des Ortsbildes.

An der Ooser Mühlenbrücke im Einsatz (von links): Susanne Eisen mit Gießkanne, Jean-Marc Maurer beim Festschrauben der Kästen und Willi Drapp.  Foto: IGOV

© pr

An der Ooser Mühlenbrücke im Einsatz (von links): Susanne Eisen mit Gießkanne, Jean-Marc Maurer beim Festschrauben der Kästen und Willi Drapp. Foto: IGOV

Der Blumenschmuck ist eine facettenreiche Angelegenheit, heißt es in einer Mitteilung. Das Material stellte das städtische Gartenamt zur Verfügung und lieferte es in den Hof der DFCV- und Musiker-Familie Maurer auf der Ooser Insel. Dort half Turnverein-Vorstandsmitglied Sigrid Hasenkamp den Maurers beim Einpflanzen zusammen mit dem derzeitigen IGOV-Boss Willi Drapp.

Das Ausfahren der Kästen an die Brückengeländer übernimmt schon einige Jahre der Sprecher der Interessengemeinschaft Zukunft Oos (IGZO), und vom Vorstand der Bürgervereinigung Kuppenheimer Straße radelte Susanne Eisen mit Eimer und Gießkanne hinterdrein und goss die Kästen an. IGOV-Kassenprüfer Rainer Lauerhaß, der lange Jahre in seinem gleichnamigen Gartenbaubetrieb die Kästen einpflanzte, befürwortete, dass inzwischen etwas leichtere Kästen eingesetzt werden.

In normalen Jahren ist die Zahl der Helfer etwas größer, in dieser Corona-Zeit blieb selbst beim Einhängen der Kästen der Personaleinsatz auf ein Mindestmaß reduziert. Die Dauerpflege während des Sommers übernehmen einige engagierte Ooser Bürgerinnen und Bürger, denen ihr blühendes Ortsbild am Herzen liegt. Dafür hier allen ein Dankeschön, heißt es in der Mitteilung abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.