Online-Infos zur Endlagersuche

Baden-Baden/Karlsruhe (red) – Zum Verfahren der Standortsuche für ein atomares Endlager in Deutschland gibt es in der kommenden Woche eine Online-Veranstaltung. Das teilte die Stadt Baden-Baden mit.

So sehen die Erkundungsflächen aus: Auf der Karte eines Gebiets in Bayern ist ein möglicher Standort abgebildet, auf dem ein ehemaliger Krater, der wohl von einem Vulkanausbruch herrührt, mit etwa 1.000 Metern Durchmesser vermutet wird. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

© dpa

So sehen die Erkundungsflächen aus: Auf der Karte eines Gebiets in Bayern ist ein möglicher Standort abgebildet, auf dem ein ehemaliger Krater, der wohl von einem Vulkanausbruch herrührt, mit etwa 1.000 Metern Durchmesser vermutet wird. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Von Baden-Baden/Karlsruhe (red) – Zum Verfahren der St

Zum Verfahren der Standortsuche geben das baden-württembergische Umweltministerium und die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) bei der Veranstaltung Auskunft zu den Auswahlkriterien. Wie die städtische Pressestelle Baden-Baden am Dienstag mitteilte, hat die BGE in einem Zwischenbericht Ende September 2020 insgesamt 90 Teilgebiete bundesweit identifiziert, die im weiteren Verfahren auf ihre Eignung als Endlager für hochradioaktive Abfälle untersucht werden, auch Gebiete in Baden-Württemberg sind dabei.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Januar 2021, 09:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen