Ölunfall auf Kühlsee bei Sandweier

Baden-Baden (red) – Durch einen Defekt an einem Transportboot ist am Montagabend Hydrauliköl ausgetreten und hat sich auf der Oberfläche des Baggersees in Sandweier verteilt.

Das Absaugen des Öls erfolgte mit einem sogenannten „Skimmer“. Foto: Feuerwehr

© pr

Das Absaugen des Öls erfolgte mit einem sogenannten „Skimmer“. Foto: Feuerwehr

Am Montagabend, um 16.50 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Baden-Baden zu einem Ölunfall am Kühlsee in Sandweier alarmiert. Wie die Feuerwehr mitteilt, waren wegen eines Defekts an einem Transportboot einige Liter Hydrauliköl ausgetreten. Das Öl hatte sich auf einer Fläche von etwa 40 Quadratmetern auf der Oberfläche des Baggersees verteilt, an dem auch das Strandbad liegt. Nachdem das Öl durch den Einsatz von Bindemitteln und eine Ölsperre eingedämmt wurde, wurde es anschließend durch einen sogenannten „Skimmer“ von der Wasseroberfläche abgesaugt und in einem Ölabscheider von der restlichen Flüssigkeit getrennt. Der Einsatz, bei dem insgesamt 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Baden-Baden, Iffezheim, der Werksfeuerwehr des Chemieparks Rheinmünster und der DLRG Mittelbaden vor Ort waren, dauerte rund drei Stunden und war gegen 20 Uhr beendet. Für die Badegäste bestand und besteht keine Gefahr, wie die Feuerwehr auf BT-Nachfrage versicherte.

In einer ersten Meldung der Feuerwehr war vom Petersee die Rede. Dies wurde dann allerdings korrigiert.

Durch die Einsatzkräfte wurde zunächst eine Ölsperre angebracht und das gebundene Öl anschließend abgeschöpft. Foto: Feuerwehr

© pr

Durch die Einsatzkräfte wurde zunächst eine Ölsperre angebracht und das gebundene Öl anschließend abgeschöpft. Foto: Feuerwehr

Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Baden-Baden, Iffezheim und der Werkfeuerwehr Chemiepark Rheinmünster sowie der DLRG Mittelbaden vor Ort. Foto: Feuerwehr

© pr

Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren Baden-Baden, Iffezheim und der Werkfeuerwehr Chemiepark Rheinmünster sowie der DLRG Mittelbaden vor Ort. Foto: Feuerwehr

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2020, 11:24 Uhr
Aktualisiert:
18. August 2020, 17:47 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.