Obere Breite: Alt und Jung in einem Quartier

Baden-Baden (nof) – Die Stadtbaugesellschaft GSE errichtet in der Oberen Breite barrierefreie Wohnungen. Das Angebot gilt zunächst für Bestandsmieter. Man habe dabei die Altersstruktur im Blick.

Die Visualisierung zeigt, wie die beiden würfelförmigen Baukörper in der Danziger Straße aussehen sollen. Die Fassadengestaltung ist allerdings noch offen. Foto: GSE

© pr

Die Visualisierung zeigt, wie die beiden würfelförmigen Baukörper in der Danziger Straße aussehen sollen. Die Fassadengestaltung ist allerdings noch offen. Foto: GSE

Von BT-Redakteur Nico Fricke

Wenn das Treppensteigen zu beschwerlich und die Vier-Zimmer-Wohnung im zweiten Stock über die Jahre eigentlich zu groß geworden ist, stehen viele ältere Menschen vor der Frage, wie es weitergeht. Die Gesellschaft für Stadtentwicklung (GSE) will mit einem neuen Bauprojekt in der Oberen Breite darauf eine Antwort geben und entsprechende Angebote unterbreiten.
Die kommunale Wohnungsgesellschaft plant in dem Viertel den Bau von zwei Gebäuden mit je sechs Wohneinheiten, acht von ihnen sollen barrierefrei sein und zunächst den Bestandsmietern offeriert werden, informierten die GSE-Geschäftsführer Markus Börsig und Alexander Wieland in einem Pressegespräch. „Die Menschen, die schon seit Jahrzehnten in der Oberen Breite leben, fühlen sich dort wohl und wollen nicht wegziehen“, sagte Wieland. Es gebe eine hohe Identifikation mit dem Gebiet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen