Museum: Hoffen auf 24. April

Baden-Baden (hez) – Einen Einbruch bei den Besucherzahlen verzeichnete das Stadtmuseum im vergangenen Jahr.

Reichhaltig ist auch die Porzellansammlung des Stadtmuseums. Foto: Fruszina Jesse/Stadtmuseum und Stadtarchiv

© pr

Reichhaltig ist auch die Porzellansammlung des Stadtmuseums. Foto: Fruszina Jesse/Stadtmuseum und Stadtarchiv

Von BT-Redakteur Henning Zorn

Das Stadtmuseum bereitet momentan eine neue Ausstellung vor, die man am 24. April eröffnen möchte. Ob dann allerdings wirklich Publikumsbetrieb erlaubt sein wird, ist momentan noch nicht abzusehen. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Corona-Lockdown erhebliche Auswirkungen – dies geht aus dem jetzt vorgelegten Jahresbericht von Museum und Stadtarchiv hervor.
Fast vier Monate war 2020 das Baden-Baden-Museum im Alleehaus komplett geschlossen. Auch in der restlichen Zeit hielt sich der Ansturm der Gäste in Grenzen, Schulklassen blieben fern, Kinderferienprogramme fielen aus. Dies hatte Folgen: Nur knapp 3.500 Besucher konnten begrüßt werden. Zum Vergleich: Noch 2019 hatte man sich über einen Rekord von knapp 11.000 Museumsbesuchern gefreut.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen