Mit zwei oder zehn PS Baden-Baden erkunden

Baden-Baden (nof) – Corona macht den Christkindelsmarkt in Baden-Baden unmöglich. Doch als Alternative gibt es adventliche Gefährte als kleine Attraktionen: Kutsche oder Tuk-Tuk lautet das Angebot.

Sabrina Möller präsentiert ihre adventlich geschmückte Kutsche, Friederike Möller ihr Weihnachts-Tuk-Tuk. Foto: Nico Fricke

© nof

Sabrina Möller präsentiert ihre adventlich geschmückte Kutsche, Friederike Möller ihr Weihnachts-Tuk-Tuk. Foto: Nico Fricke

Von Nico Fricke

Die Kurstadt ohne Christkindelsmarkt? Für viele Bürger kaum vorstellbar. Doch Corona macht auch dieses vorweihnachtliche Vergnügen unmöglich. Dennoch will die Baden-Baden Kur- und Tourismus GmbH (BBT) etwas adventliche Stimmung transportieren: mit zwei oder zehn PS.
Zu Fahrten mit der weihnachtlichen Kutsche von Sabrina Möller oder dem dekorierten Tuk-Tuk von Friederike Möller lädt BBT-Chefin Nora Waggershauser ein. „Wir wollen Bürgern und Gästen auch dieses Jahr wieder etwas Besonderes bieten und damit auch die beiden Jungunternehmerinnen unterstützen.“ Gerade für Selbstständige sei die Corona-Pandemie besonders belastend: „Kreativität und neue Ideen sind gefragt.“ Die hatte Friederike Möller, die eigentlich als Küchenmeisterin auf der Aida die Weltmeere überquerte und coronabedingt an Land gehen musste. Im April entwickelte sie ihre neue Geschäftsidee mit Tuk-Tuk-Touren durch die Region, im Juni ging „Fredericas Calessina“ an den Start. Sunset- und Sunrise-Fahrten bietet sie jeweils für zwei Personen an, auch als Hochzeitsmobil werde das in Indien hergestellte Dreirad gerne gebucht. Nun steht die „Weihnachtscalessina“ für Fahrten rund um Baden-Baden bereit, sagt die Leiterin der Tourist-Info, Katrin Quirin. Dort können Gutscheine für die individuellen Fahrten erworben werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte