Mit Metallstange beim Mähen angegriffen

Baden-Baden (red) - Weil ihn das Rasenmähen störte, hat ein Mann in Lichtental dem Arbeiter mehrfach mit einer Metallstange auf den Kopf geschlagen.

Der Anwohner hatte wohl genug vom Rasenmähen und griff sich eine Metallstange. Symbolfoto: Uw Anspach/dpa

© dpa

Der Anwohner hatte wohl genug vom Rasenmähen und griff sich eine Metallstange. Symbolfoto: Uw Anspach/dpa

Der Streit trug sich am Montag gegen 18 Uhr in der Maximilianstraße zu. Dort mähte ein 30-Jähriger ein Wiesenstück, das zwischen Wohnhäusern liegt. Der aufgebrachte Anwohner forderte den Mann dazu auf, seine Arbeit zu beenden. Der folgte der Aufforderung allerdings nicht.

Dies versetzte den Anwohner wohl dermaßen in Rage, dass er zu einem Metallstiel griff und den 30-Jährigen damit attackierte. Nach Polizeiangaben vom Dienstag schlug er den Arbeiter damit mehrfach auf den Kopf.

Der Verletzte begab sich anschließend selbst in ärztliche Behandlung. Die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden haben Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2020, 10:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.