Michael Teipel zum Dekan ernannt

Baden-Baden/Bühl (red/hez) – Das Dekanat Baden-Baden steht unter neuer Leitung: Erzbischof Stephan Burger hat mit Wirkung vom 1. November Pfarrer Michael Teipel (49) zum Dekan ernannt.

Die verantwortungsvolle Aufgabe des Dekans übernimmt nun Pfarrer Michael Teipel.Foto: Ullrich Philipp/Archiv

© up

Die verantwortungsvolle Aufgabe des Dekans übernimmt nun Pfarrer Michael Teipel.Foto: Ullrich Philipp/Archiv

Zusammen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist er nun für die Seelsorge von rund 60.000 Katholiken in den acht Seelsorgeeinheiten Baden-Baden, Baden-Baden-Oos, Baden-Baden-Rebland, Bühl-Vimbuch, Bühlertal, Ottersweier Maria Linden, Rheinmünster-Lichtenau und Sinzheim-Hügelsheim verantwortlich. Einrichtungen des Dekanats sind unter anderem Caritasverbände und Sozialstationen, die Psychologische Beratungsstelle, der Sozialdienst katholischer Frauen sowie Büchereien. Zu den Aufgaben eines Dekans gehören die Förderung und Koordination der pastoralen Tätigkeit, die Festigung des Zusammenhalts zwischen Geistlichen, Kirchvorständen und Gemeinden, die Vertretungsregelung der Geistlichen und die Aufsicht über deren Amtsführung.

Das Erzbischöfliche Ordinariat in Freiburg gab seine Personalentscheidung gestern bekannt. Der 1971 geborene Michael Teipel wurde – nach dem Theologiestudium in Freiburg, Rom und Münster und einem Aufbaustudium – 2001 in Freiburg zum Priester geweiht.

Nachfolger von Martin Schlick

Nach Vikarsjahren und der Tätigkeit als Dekanatsjugendseelsorger in Ettlingen (Dekanat Karlsruhe) war Teipel von 2004 bis 2009 Direktor der Diözesanstelle „Berufe der Kirche“ und des Päpstlichen Werks für geistliche Berufe. Bis 2010 wirkte er danach als Kooperator in Emmendingen (Dekanat Endingen-Waldkirch). Seit 2010 ist er Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Baden-Baden. Zudem ist Michael Teipel Magistral-Kaplan im Malteser-Ritterorden und Ehrendomherr von Moncalieri.

Teipel wird Nachfolger des Sinzheimer Pfarrers Martin Schlick, der seit Mai 2004 das Dekanat geleitet hatte. Schlick hat im Oktober die Leitung der Seelsorgeeinheit Zell im Wiesental übernommen. Im August wurde er im Rahmen eines feierlichen Gottesdiensts in Sinzheim verabschiedet.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2020, 10:27 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.