Medien auf Bestellung

Baden-Baden (red) – Die Stadtbibliothek bietet während der momentanen Schließzeit Bücher und andere Medien „auf Bestellung“ an.

Leere Gänge in der Stadtbibliothek: Doch es gibt andere Wege, wie die Medien ausgeliehen werden können. Symbolfoto: Weller/dpa

© dpa

Leere Gänge in der Stadtbibliothek: Doch es gibt andere Wege, wie die Medien ausgeliehen werden können. Symbolfoto: Weller/dpa

Die Nutzer können im Onlinekatalog unter https://www.baden-baden.de/stadtbibliothek verfügbare Titel aussuchen – oder bei Schulthemen beziehungsweise Medien für Kinder und Jugendliche das gewünschte Thema unter (07221) 932260 oder per E-Mail an stadtbibliothek@baden-baden.de mitteilen. Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek suchen diese Medien dann heraus, packen sie zusammen und setzen sich mit den Nutzern in Verbindung, um den Zeitpunkt und die Art der Übergabe zu vereinbaren. Drei Möglichkeiten stehen dabei zur Verfügung: Erstens können die Medien abgeholt werden. Nach Vereinbarung einer Uhrzeit werden die Medien vor dem Haupteingang der Bibliothek bereitgestellt. Dabei sollte der Leserausweis nicht vergessen werden, der hinter der Scheibe geprüft wird. Zweitens ist auch ein Versand per Post möglich. Das Porto von drei Euro wird auf das Mitgliedskonto gebucht und kann innerhalb von 30 Tagen per Überweisung oder bei Wiedereröffnung innerhalb dieses Zeitraums direkt in der Bibliothek entrichtet werden (Infos unter www.baden-baden.de/stadtbibliothek/angebote/ausleihbedingungen-und-gebuehren/).

Zudem gibt es eine dritte Möglichkeit für Leser, an gewünschte Medien zu kommen. Die Bibliothek bietet eine kontaktlose Lieferung durch eine Mitarbeiterin direkt nach Hause an. Die dabei anfallende Gebühr von drei Euro wird auf das Mitgliedskonto gebucht und kann wie im Postversand zu den gleichen Bedingungen entrichtet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2020, 12:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.