„Klimaschutz endet nicht an der Ortsgrenze“

Sinzheim (nie) – Beim Sinzheimer Neujahrsempfang wählte Bürgermeister Erik Ernst als übergeordnetes Thema den Klimawandel. Seinen Worten sollen Taten folgen - mit der „Bestandsanalyse Klimaschutz“.

So wie hier bei der Sinzheimer Realschule sollen nach dem Willen der Gemeindeverwaltung auf allen öffentlichen Gebäuden Fotovoltaikanlagen angebracht werden. Foto: Huck

© ahu

So wie hier bei der Sinzheimer Realschule sollen nach dem Willen der Gemeindeverwaltung auf allen öffentlichen Gebäuden Fotovoltaikanlagen angebracht werden. Foto: Huck

Von Nina Ernst

Beim Sinzheimer Neujahrsempfang wählte Bürgermeister Erik Ernst als übergeordnetes Thema den Klimawandel. Seinen Worten sollen Taten folgen: Mit der „Bestandsanalyse Klimaschutz“ sieht er seine Gemeinde auf einem guten Weg. Das fast 50-seitige Papier hat Lukas Herbrich vom Bauamt nicht nur in einer der letzten Gemeinderatssitzungen vorgestellt. An ihm war es auch, die Erstellung der Analyse von Verwaltungsseite aus zu koordinieren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.