Gastronomie: Sorgen vor dem Winter

Baden-Baden (hez) – Kritisch ist die Lage weiterhin im Hotel- und Gaststättenbereich. Mit Sorgen blicken die Gastronomen in Richtung kältere Jahreszeit.

Da viele Gäste die Innenräume scheuen, setzen zahlreiche Lokale und Restaurants auf die Außenbewirtung. Foto: Ronald Zak/dpa

© picture alliance/dpa

Da viele Gäste die Innenräume scheuen, setzen zahlreiche Lokale und Restaurants auf die Außenbewirtung. Foto: Ronald Zak/dpa

Von Henning Zorn

Gut besetzte Tische im Freien können nicht darüber hinwegtäuschen, dass Hoteliers und Gastronomen in dieser Corona-Zeit mit großen Belastungen zu kämpfen haben. Mit Sorgen erwarten vor allem die Gaststätten die bald beginnende kältere Jahreszeit. „Einen zweiten Lockdown überlebt die Branche nicht“, betont Markus Fricke, Geschäftsführer der Baden-Badener Geschäftsstelle des Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), die für einen Bereich von der Kurstadt bis nach Offenburg, Freudenstadt, Wolfach und Rastatt zuständig ist. Momentan stelle sich die Lage bei den Übernachtungsbetrieben sehr unterschiedlich dar.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2020, 17:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen