Erneuter Griff nach der Krone

Baden-Baden (marv) – Aufgeben ist nicht ihr Ding. Die 23-jährige Katharina Huck aus Steinbach hat sich erneut um den Titel baden-württembergische Bierkönigin beworben. Im vergangenen Jahr ist sie ins Finale gekommen.

Katharina Huck bewirbt sich um den Bierkönigin-Titel. Foto: Baden-Württembergischer Brauerbund e.V.

© pr

Katharina Huck bewirbt sich um den Bierkönigin-Titel. Foto: Baden-Württembergischer Brauerbund e.V.

Von Marvin Lauser

Der Baden-Württembergische Brauerbund sucht nach der Premiere im vergangenen Jahr auch in diesem Jahr eine neue Bierkönigin und Prinzessin. Noch bis Montag, 23. März, kann man täglich einmal für eine der 16 ausgewählten Kandidatinnen abstimmen. Katharina Huck ist eine von ihnen. Ihr Ziel ist es, unter die besten Acht gewählt zu werden. Im vergangenen Jahr war sie in den Top Ten.

Familie, Freunde und Kollegen – sie arbeitet in einem Baumarkt in Sinzheim – hatten damals fleißig für sie gestimmt. Die Wahl-Steinbacherin ist die einzige Kandidatin, die bei der Premierenwahl dabei war und nun erneut ihr Glück versucht. Im Finale auf dem Cannstatter Wasen musste Huck damals anderen den Vortritt lassen. „Ich habe schon beim ersten Versuch gesagt: Wenn ich nicht gewinne, bewerbe ich mich wieder. Ich hatte eine echt coole Zeit und habe nette Leute kennengelernt“, sagte die 23-Jährige dem BT.

Katharina Huck trinkt am liebsten Pils. Foto: Lauser/Archiv

© marv

Katharina Huck trinkt am liebsten Pils. Foto: Lauser/Archiv

Zum Artikel

Erstellt:
6. März 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.