Edelstahl statt Plastik für Kindergärten

Baden-Baden (red) – Es ist eine nachhaltige Spende für Kinder in der Region, die der Round Table Club Baden-Baden macht: Becher aus Edelstahl sollen in Kindergärten Plastikprodukte ersetzen.

Auch die Kinder in Muggensturm trinken künftig aus Edelstahlbechern. Foto: Club

© pr

Auch die Kinder in Muggensturm trinken künftig aus Edelstahlbechern. Foto: Club

„Kinder wachsen mit Plastik auf, dies beginnt schon in der Kita.“ so Carl-Georg Gruner, Präsident des Service Clubs Round Table in Baden-Baden und zweifacher Vater. Mit dem Projekt „Statt-Plastik-Becher“ haben die Baden-Badener laut einer Mitteilung des Clubs den Zeitgeist getroffen. „Plastik ist und bleibt nicht nur eine der größten Gefahren für Natur und Umwelt – sondern vor allem auch für unsere Kleinsten und damit unsere Zukunft“ sagt Christian Unser, Öffentlichkeitsbeauftragter des Round Tables Baden-Baden und ebenfalls Vater zweier Kleinkinder. Und das stimmt. In einer gemeinsamen Studie des Umweltbundesamtes und des Robert-Koch-Instituts wurden über einen Zeitraum von 4 Jahren 2500 Kinder und Jugendliche untersucht. Das Ergebnis war, dass im Urin von 97 Prozent der Kinder und Jugendlichen Plastikrückstände gefunden wurden.

Kinder zur Reduzierung von Kunststoff sensibilisieren

„Genau hier wollen wir mit der Aktion Statt-Plastik-Becher ansetzen“ erzählt Carl-Georg Gruner begeistert und führt fort: „Zwar wurden wir in unserem Zeitplan durch Corona etwas ausgebremst aber dennoch haben wir in den vergangenen Wochen über 700 Plastikbecher aus verschiedensten Kindergärten und Kitas der Region gegen hochwertige und nachhaltige Edelstahlbecher getauscht.“ Hinter dem Round Table Projekt „statt-plastik-becher“ verbirgt sich eine Aktion des Round Table Eckernförde, aus dem hohen Norden. Diese wurde 2019 zum sogenannten Nationalen Service-Projekt 2019/2020 auf der Delegiertenversammlung des Round Table Deutschland gewählt und wird nun bundesweit von engagierten Tablern lokal umgesetzt.

Dabei geht es den jungen Männern von Round-Table um weitaus mehr, als den bloßen Austausch von Plastikbechern durch Edelstahlbecher. Kern der Idee ist es auch, dass bereits Kinder zur Reduzierung des täglichen Kunststoffeinsatzes sensibilisiert werden. Auch die Vermeidung von Plastikmüll und ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen ist dem Round Table ein besonderes Anliegen.

Aus alten Plastikbechern werden Sitzbänke

Verteilt wurden die neuen Becher in Einrichtungen in Baden-Baden, Rastatt und Umgebung, wie beispielsweise in Muggensturm, wo die Kita „Storchennest“ 70 neue Edelstahlbecher erhalten hat. „Es war eine tolle Aktion und gerade auch für die Kinder unglaublich spannend die neuen Becher auszupacken“ berichtet Unser, der noch hinzufügt, dass die Kinder schnell festgestellt haben, dass es sich mit den neuen Bechern nicht nur ausgezeichnet und schadstofffrei trinken, sondern auch hervorragend Krach machen lässt. Übrigens: Die eingesammelten Plastikbecher, werden dem Club zufolge nicht einfach entsorgt, sondern durch Upcycling zu neuen Sitzbänken gemacht.

Der Round Table ist ein Service-Club und eine Vereinigung junger Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Förderung und Vertiefung der Freundschaft junger Männer und die Stärkung des Bewusstseins, dass jeder eine Verpflichtung gegenüber der Allgemeinheit hat. Projekte des Round Table Baden-Baden sind unter anderem das Baden-Badener Entenrennen, das Diner en Blanc, Mitwirkung beim Weihnachtspäckchenkonvoi und vieles mehr.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.