Drohnen machen kranke Bäume ausfindig

Baden-Baden (up) – Das kurstädtische Forstamt setzt auf Drohnen, um geschädigten Bäumen schneller auf die Spur zu kommen. Ein entsprechendes Pilotprojekt im städtischen Forst ist angelaufen.

•Drohneneinsatz im städtischen Forst: Victor Bonzhoux und Andrea Blindenbacher (Firma senseFly) sowie Volker Dey (von links) demonstrieren das neue Gerät. Foto: Philipp

© up

•Drohneneinsatz im städtischen Forst: Victor Bonzhoux und Andrea Blindenbacher (Firma senseFly) sowie Volker Dey (von links) demonstrieren das neue Gerät. Foto: Philipp

Von Ulrich Philipp

Das städtische Forstamt geht in Sachen Wald- und Naturschutz neue Wege. Im Rahmen eines Projektes soll in den nächsten Wochen und Monaten eine Drohne zum Einsatz kommen, die aus der Luft kranke Bäume erkennt. Vertreter der städtischen Fachgebiete „Forst und Natur“ und „Vermessung und Geoinformation“ sowie der Schweizer Firma senseFly haben die notwendige Technik in Geroldsau vorgestellt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2020, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen