„Drive Hin“ bietet Live-Gottesdienst und Kino

Baden-Baden (marv) – Nach einer ersten Test-Kinovorstellung am Samstagabend weiß Rantastic-Geschäftsführer Jens Dietrich nun, dass man etwa 180 Autos auf das Gelände des neuen „Drive Hin“-Autokinos in Haueneberstein unweit der S-Bahn-Haltestelle „locker geparkt“ bekommt.

Bei einer Test-Kinovorstellung am Samstag wurde getestet, wie viele Autos auf das Rantastic-Gelände passen. Foto: Bernhard Margull

© bema

Bei einer Test-Kinovorstellung am Samstag wurde getestet, wie viele Autos auf das Rantastic-Gelände passen. Foto: Bernhard Margull

Von Marvin Lauser

Mindestens einen Meter Abstand halten die Autos ein, da die Fenster, während der Vorstellungen, „geschlossen oder lediglich halb geöffnet sind“, so Dietrich. Etwa 150 Fahrzeuge und 300 Cineasten haben am Sonnabend die Komödie „Die Känguru-Chroniken“ geschaut. Ungefähr genausoviele waren es auch gestern Abend ab 20.30 Uhr, als „Das perfekte Geheimnis“ gezeigt wurde. Zu einem echten Kinoerlebnis gehört natürlich auch Bewirtung. Diese geht kontaktlos vonstatten. Bestellt und bezahlt wird online. Das Service-Team stellt die Snacks dann vor den Autos ab.

Live-Gottesdienst als Alleinstellungsmerkmal

Ein Alleinstellungsmerkmal des „Drive Hin“ war der eineinviertelstündige Live-Gottesdienst zum Weißen Sonntag mit Pfarrer Michael Zimmer. Dieser wurde nicht vorher aufgezeichnet und anschließend einfach abgespielt, sondern fand mit zwei Ministranten und zwei Musikern live auf der Bühne statt. Der Ton der Predigt wurde mittels UKW-Frequenz in die Autoradios übertragen. Etwa 190 Personen haben laut Dietrich am Gottesdienst in ihren Autos „teilgenommen“. Ab Freitag, 1 Mai, wird es auch ein Live-Programm auf der Bühne des Autokinos geben. Das Duo „Oropax“ macht den Auftakt. Foto: Margull

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2020, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.