Drei Pferde für die Seele

Baden-Baden (sga) – Die Fachstelle Sucht Baden-Baden/Rastatt bietet Kindern suchterkrankter Eltern eine pferdegestützte Pädagogik an. Das sogenannte „Schwalbennest“ kommt gut bei den Kleinen an.

Freuen sich immer auf Besuch: Martina Rapp und die tierischen Freunde Jack, Amicelli und Rainy (von links). Foto: privat

© pr

Freuen sich immer auf Besuch: Martina Rapp und die tierischen Freunde Jack, Amicelli und Rainy (von links). Foto: privat

Von Sarah Gallenberger

Es ist warm und kitzelt ein wenig, wenn Jack seinem Gegenüber am Arm knabbert. Böse meint es der Haflinger aber nicht. Im Gegenteil: „Wenn er das macht, mag er dich“, weiß Martina Rapp. In ihren 30 Jahren Reiterfahrung hat die stellvertretende Leiterin der Fachstelle Sucht Baden-Baden/Rastatt einiges gelernt. Auch, was die Begegnung mit einem Pferd in einem Mensch auslösen kann.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen