Diskussion um Kreuzstraße in Baden-Baden

Baden-Baden (sre) – Im Gespräch mit dem Badischen Tagblatt äußert sich die Baden-Badener Tourismus-Chefin zur Diskussion um Kreuzstraße und Fieserbrücke. Auch betroffene Einzelhändler kommen zu Wort.

Einzelhändler und Gastronomen in der Kreuzstraße hoffen auf mehr Platz für Fußgänger und weniger Verkehr. Foto: Sarah Reith

© sre

Einzelhändler und Gastronomen in der Kreuzstraße hoffen auf mehr Platz für Fußgänger und weniger Verkehr. Foto: Sarah Reith

Von BT-Redakteurin Sarah Reith

Sperrung für den Durchgangsverkehr oder lieber mehr Autos als vor den Bauarbeiten? Diese Frage wird in Bezug auf Fieserbrücke und Kreuzstraße derzeit heftig diskutiert. Tourismus-Chefin Nora Waggershauser hofft auf eine Aufwertung des Bereichs. Das wünschen sich auch die Einzelhändler und Gastronomen direkt in der Kreuzstraße: Sie sprechen sich klar für eine Verkehrsberuhigung aus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2021, 18:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen