„Digital Dreams“ locken ins Kurhaus

Baden-Baden (red) – „Refik Anadol – Digital Dreams“ im Kurhaus Baden-Baden läuft noch bis 4. September. Vor allem Gäste aus dem benachbarten Ausland und auch aus Deutschland besuchen die Medienausstellung.

„Digital Dreams“ verwandelt den Bénazetsaal in einen Ausstellungsraum.  Foto: Valentin Behringer

© pr

„Digital Dreams“ verwandelt den Bénazetsaal in einen Ausstellungsraum. Foto: Valentin Behringer

Mit der Ausstellung „Refik Anadol – Digital Dreams“ im Kurhaus Baden-Baden geht die Baden-Baden Events GmbH (BBE) Corona-bedingt seit dem 4. Juli neue Wege. Drei Kunstwerke, sogenannte Datenskulpturen, des weltweit gefragten Medienkünstlers Refik Anadol sind noch bis 4. September in den architektonisch reizvollen Räumlichkeiten des Kurhauses zu erleben. Der Besuch von Digital Dreams ist in mehreren Zeitfenstern für eine begrenzte Anzahl an Gästen möglich. Eigens für Digital Dreams hat die BBE auf elektronische Eintrittskarten umgestellt. Buchung und Einlass mit einem Ticket auf dem Smartphone sind somit kontaktlos möglich.

Zur Halbzeit der Ausstellung zieht die BBE eine durchweg positive Zwischenbilanz. Nora Waggershauser, Geschäftsführerin der BBE: „Unser Ziel, eine attraktive Ergänzung zum bestehenden kulturellen und touristischen Angebot in Baden-Baden zu schaffen, haben wir erreicht. Gerade in diesen durch Corona geprägten Zeiten konnten wir ein deutliches Signal senden, das weit über die Grenzen Baden-Badens hinaus Wirkung gezeigt hat. Baden-Baden steht nicht still, das hat die Stadt eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Rückmeldungen aus der Stadt und von unseren Besuchern spiegeln das wider; wir verzeichnen fast ausschließlich positives Feedback.“

Großes Medien-Echo und beliebtes Fotomotiv

Die Besucher von Digital Dreams kommen laut der Mitteilung der BBE nicht nur aus Baden-Baden und dem Umland selbst – auch aus Hamburg, München, Berlin und vielen weiteren deutschen Städten und Regionen verzeichnet die BBE zahlreiche Buchungen. Für Gäste und Touristen aus den Nachbarländern Frankreich, Schweiz, Österreich sowie den Beneluxstaaten ist die Ausstellung im Kurhaus Baden-Baden ebenso ein attraktiver Anlaufpunkt. „Besonders freuen wir uns darüber, dass wir mit diesem modernen Ansatz jede Altersgruppe ansprechen. Digital Dreams ist etwas für jeden, egal welchen Alters“, so die BBE-Geschäftsführerin.

„Digital Dreams kommt an. Das beweist nicht nur das positive Feedback der Besucher, sondern auch das deutschlandweite Medienecho auf die Ausstellung. Neben einer umfangreichen lokalen und regionalen Berichterstattung finden sich Veröffentlichungen in einschlägig bekannten Kunstmagazinen und zahlreichen überregionalen Tageszeitungen. Das ist ein extrem wichtiger Imagefaktor für Baden-Baden in einer Zeit wie dieser“, so Waggershauser weiter. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt hierfür ist auch Social Media. Unzählige Videos und Bilder von Digital Dreams gehen bei Instagram und Facebook um die Welt. „Besonders der Bénazetsaal mit dem Werk ‚Bosphorus‘ und der Projektion auf der Bühne und dem Boden erweist sich als besonders beliebt bei unseren Gästen“, ergänzt Waggershauser.

Die BBE bietet ab Donnerstag, 6. August, mit „kultur-baden live & limited“ zudem eine ganz besondere Mischung aus Kunst und Konzert an. Bei vier Konzertterminen im Bénazetsaal (6. August: R&B mit Soleil Niklasson / 20. August: Lotte / 27. August: R&B mit Will Russ jr. / 3. September: Söhne Mannheims) tauchen die Besucher vor dem musikalischen Teil in „Bosphorus“ ein. Der Vorverkauf für die Konzerte, die unter den geltenden Corona-Schutzbestimmungen stattfinden, ist laut Mitteilung gut angelaufen.

Tickets für Digital Dreams gibt es online unter www.badenbadenevents.de und www.eventim.de. Vor Ort in Baden-Baden können Eintrittskarten bei der Tourist-Information in den Kurhaus-Kolonnaden (Kaiserallee 1), Tel. 07221 275200, erworben werden, beim Ticket-Service Baden-Baden in der Bäderstraße 2, Tel. 07221 932700, sowie bundesweit an allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2020, 11:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.