CDU-Ortsverband sammelt Müll

Sinzheim (red) – Illegale Müllentsorgungen sind vielen Menschen ein Dorn im Auge. Die CDU in Sinzheim geht jetzt dagegen vor, indem sie zu eine Müll-Sammelaktion veranstaltete und von der Polizei verstärkte Kontrollen fordert.

CDU-Ortsverband sammelt Müll

Müllsammelaktion: Aus Sicht der CDU Sinzheim ist eine stärkere Kontrolle unserer Umwelt erforderlich, um illegale Müllentsorgung zu verhindern. Foto: CDU

Auf Initiative seines Vorstandsmitglieds Michael Walter hat sich der Vorstand des CDU-Ortsverbands Sinzheim in Zweiergruppen am Ortsrand von Sinzheim getroffen, um wilden Müll entlang des noch nicht ausgebauten Teilstücks der B3 neu zwischen Sinzheim und Steinbach einzusammeln. Dort hatten Unbekannte, wie Michael Walter auf einem seiner Spaziergänge mit seinem Hund feststellen musste, über Monate hinweg Müll abgelegt, darunter 22 Autoreifen inklusive Felgen.

Ausgerüstet mit Handschuhen und unter Beachtung der vorgeschriebenen Abstandsregeln traf sich der Vorstand der CDU zur Sammelaktion. Entlang der Straße, die seit einigen Monaten für den Durchgangsverkehr gesperrt ist und die derzeit nur für Bauarbeiten genutzt wird, lagerten neben dem üblichen Müll wie weggeworfenen Flaschen und Plastikverpackungen auch mehrere Matratzen, Sessel, Tische, Bauschutt, ein Computerbildschirm sowie mehrere prall gefüllte Kleidersäcke. Michael Walter entsorgte anschließend insgesamt 1,2 Tonnen Müll, heißt es in einer Mitteilung.

CDU-Ortsverband fordert verstärkte Polizeikontrollen

„Ich bin derzeit wie wahrscheinlich viele wegen der Corona-Pandemie viel im Grünen und an der frischen Luft in und um Sinzheim unterwegs. Es ist wirklich unglaublich, was die Leute alles in der Natur und ohne Rücksicht auf unsere Umwelt entsorgen,“ sagte Walter. Und weiter: „Offensichtlich nutzen einige Leute den Umstand, dass auf dieser Straße derzeit kein Verkehr fließt, um ungestört illegal ihren Sperrmüll zu entsorgen. Dem sollte durch verstärkte Polizeikontrollen entgegengewirkt werden.“

Da regelmäßige Hinweise der Gemeindeverwaltung darauf, dass es sich bei der wilden Entsorgung von Müll um einen Ordnungswidrigkeiten- und Straftatbestand und keineswegs nur um ein Kavaliersdelikt handelt, nicht zu fruchten scheinen, wird die CDU Sinzheim die Gemeindeverwaltung sowie die Ortspolizeibehörde bitten, hier verstärkt tätig zu werden. Aus Sicht der CDU ist eine stärkere Kontrolle dringend erforderlich, da ein Spaziergang vor Ort ergab, dass dort zwischenzeitlich erneut Bauschutt und Ähnliches in erheblichen Mengen abgeladen wurde. Andererseits sammeln bereits heute viele verantwortungsbewusste Mitbürger in ihrer Freizeit und auf ihren Spaziergängen freiwillig und regelmäßig herumliegenden Müll auf und entsorgen diesen über ihren Hausmüll, heißt es weiter. Auf diese Weise ist es jedem Einzelnen möglich, einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und ganz nebenbei seine Lieblingsplätze attraktiv zu halten. Diese Bemühungen unterstütze die CDU Sinzheim im Allgemeinen und im Einzelfall bei Bedarf auch auf Anfrage tatkräftig.

Weitere Berichterstattung zum Thema Müll in Mittelbaden finden Sie hier und hier.