Bahnhof Oos erhält Regiomove-Port

Baden-Baden (nof) – Ein zentrales Info-Terminal soll verschiedene Mobilitätsangebote verknüpfen. Auch eine Service-Station für Radfahrer wird am Bahnhof installiert.

Eine App soll verschiedene Mobilitätsangebote verknüpfen. Foto: Gärtner/KVV

© pr

Eine App soll verschiedene Mobilitätsangebote verknüpfen. Foto: Gärtner/KVV

Von Nico Fricke

Ein große Chance für die Zukunft der modernen Mobilität oder eher ein Kandidat für eine baldige stille Beerdigung? Uneins zeigten sich die Mitglieder des Hauptausschusses in ihre Sitzung am Montagabend bei der Frage, ob sich die Stadt Baden-Baden finanziell an der Errichtung eines sogenannten Regiomove-Ports am Bahnhof beteiligen soll. Nach kurzer Diskussion stimmte die Mehrheit bei vier Gegenstimmen dann doch für das Pilot-Projekt. Schon mehrfach hatten sich die kommunalpolitischen Gremien im Vorfeld mit diesem neuen regionalen Mobilitätsverbund der Region Mittlerer Oberrhein in Kooperation mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) befasst. Das Projekt verfolgt das Ziel, möglichst vielen Menschen in der Region eine Alternative zum eigenen Pkw zu bieten und somit CO2-Emissionen aus dem motorisierten Individualverkehr zu verringern.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen