Baden-Baden: Stadtwerke rutschen deutlich ins Minus

Baden-Baden (hez) – Die Stadtwerke Baden-Baden schreiben aktuell rote Zahlen. Gründe gibt es genug: Städtische Beteiligungen, Gesellschaften – und in der Euraka bleiben die Studenten weg.

Blaues Wasser, rote Zahlen: Die Bäderbetriebe tragen zu den Verlusten der Baden-Badener Stadtwerke bei. Foto: Emily Wabitsch/dpa

© dpa

Blaues Wasser, rote Zahlen: Die Bäderbetriebe tragen zu den Verlusten der Baden-Badener Stadtwerke bei. Foto: Emily Wabitsch/dpa

Von BT-Redakteur Henning Zorn

Unter den städtischen Beteiligungen und Tochtergesellschaften gibt es zurzeit größere Sorgenkinder. Dies machte Kämmerer Thomas Eibl in seinem Bericht im gemeinderätlichen Hauptausschuss deutlich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen