Autoraub in Sinzheim: Täter gefasst

Sinzheim (red) – Zwei Männer, die Anfang Oktober eine Frau in Sinzheim beraubt haben sollen, sind nun in Belgien gefasst worden. Dort sitzen sie in Haft.

Die beiden Tatverdächtigen sitzen mittlerweile in Belgien in Haft. Symbolfoto: BT

Die beiden Tatverdächtigen sitzen mittlerweile in Belgien in Haft. Symbolfoto: BT

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, haben umfangreiche Recherchen der Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt dazu geführt, dass die beiden mutmaßlichen Täter identifiziert werden konnten. Demnach stehen die 24 und 26 Jahre alte Männer im Verdacht, am Mittwoch, den 7. Oktober auf dem Parkplatz eines Discounters in der Industriestraße, einer 59-Jährigen ihren Opel Vectra geraubt zu haben (wir berichteten). Dabei wendeten sie auch Gewalt an: Einer der Täter hatte die Frau von hinten umklammert, während der anderen ihr den Autoschlüssel aus der Jackentasche klaute. Anschließend suchten sie das Weite. Die Frau trug bei dem Vorfall glücklicherweise keine schwereren Verletzungen davon.

Hinweise durch Videoaufnahmen

Unter anderem brachten Videoaufnahmen aus der Filiale des Supermarktes, die ausführlichen Angaben der Geschädigten sowie das Foto eines Blitzers die Rastatter Ermittler auf die Spur des flüchtigen Duos. Aus diesem Grund konnten seitens des Amtsgerichts Baden-Baden zwei internationale Haftbefehle gegen die russischen Staatsangehörigen erlassen werden.

Die Gesuchten waren nach derzeitigen Erkenntnissen der Ermittler in der Zwischenzeit über Rheinland-Pfalz, wo sie im Verdacht stehen, weitere Straftaten begangen zu haben, in Richtung Belgien geflüchtet. Letztlich wurden sie auch dort festgenommen. Sie befinden sich derzeit in einer belgischen Justizvollzugsanstalt.

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2020, 12:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.