Ausgesetzte Kaninchen im „Bollgraben“ aufgefunden

Baden-Baden/Bühl (cn) – Das Weitenunger Ehepaar Sybille Wittenberg-Merkel und Werner Merkel hat im Steinbacher „Bollgraben“ drei ausgesetzte Kaninchen gefunden. Jetzt kümmern sie sich um die Tiere.

Zuerst Kescher, dann Körbchen, so hat das Weitenunger Ehepaar die Kaninchen gerettet. Foto: privat

© cn

Zuerst Kescher, dann Körbchen, so hat das Weitenunger Ehepaar die Kaninchen gerettet. Foto: privat

Von Christina Nickweiler

Kurze Ohren, rundlicher Kopf und ein silbern schimmerndes Fell mit gold-farbigen Tupfern – das Kaninchen, das Sybille Wittenberg-Merkel auf dem Arm hält, zittert am ganzen Körper und wirkt noch ängstlich. Das Kaninchen gehört zu insgesamt drei Tieren, die Sybille Wittenberg-Merkel und ihr Mann am 1. Mai nachmittags im Steinbacher Industriegebiet „Bollgraben“ gefunden haben. Die Tiere sind ausgesetzt worden.

Kaninchen beim Spaziergang entdeckt

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Mai 2021, 14:10 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte