Anlage bei Sandweier läuft seit zehn Jahren

Baden-Baden (hol) – Die Anlage bei Sandweier zur Grundwasserreinigung hat in zehn Jahren schon 34,5 Kilo PFC gefiltert. Sie ist nötig aufgrund der Folgen eines Löscheinsatzes vor Jahren.

Vier Millionen Liter Wasser durchgepumpt: Die Anlage bei Sandweier ist nur optisch in die Jahre gekommen.  Foto: Harald Holzmann

© hol

Vier Millionen Liter Wasser durchgepumpt: Die Anlage bei Sandweier ist nur optisch in die Jahre gekommen. Foto: Harald Holzmann

Von BT-Redakteur Harald Holzmann

Die grüne und blaue Lackierung sieht schon etwas matt aus, stellenweise sind rostrote Schlieren zu sehen. Kein Wunder: Zehn Jahre lang hält die Grundwasser-Reinigungsanlage auf einem Acker bei Sandweier schon Wind und Wetter stand. In dieser Zeit wurden vier Millionen Liter Wasser durch die Anlage gepumpt und gereinigt.
Zehn Jahre Grundwasserreinigung bei Sandweier: Zum Feiern ist der Baden-Badener Stadtverwaltung, die die Anlage betreibt, deshalb aber nicht zumute. Schließlich kostet der Maschinenpark samt Container eine Menge Geld. Bisher sind für die Kurstadt Kosten in Höhe von 2,2 Millionen Euro entstanden, wie Andreas Schmid vom städtischen Fachgebiet Umwelt sagt. Das Ergebnis der Bemühungen: 34,5 Kilo des Giftstoffs PFC (mit Fluor versetzte Kohlenstoff-Chemikalien) sind mithilfe von Aktivkohle seit Februar 2011 aus dem Grundwasser gefiltert worden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen