Abo-Konzertreihe startet erst im Januar 2021

Baden-Baden (dü) – Der Chefdirigent der Baden-Badener Philharmonie, Pavel Baleff, fährt bei Planung der neuen Saison mehrgleisig.

Chefdirigent Pavel Baleff (hier inmitten der Baden-Badener Philharmonie bei einem Auftritt in der Gönneranlage) plant Konzerte für die Saison 2020/2021.  Foto: Jörg Bongartz

© pr

Chefdirigent Pavel Baleff (hier inmitten der Baden-Badener Philharmonie bei einem Auftritt in der Gönneranlage) plant Konzerte für die Saison 2020/2021. Foto: Jörg Bongartz

Von Renate Dülk

Planungen für Konzertspielzeiten starten meist frühzeitig. Und so hat Pavel Baleff, Chefdirigent der Baden-Badener Philharmonie, bereits vor einem halben Jahr ein anspruchsvolles und attraktives Programm für die Saison 2020/2021 konzipiert. Dann kam Corona – und mit dieser Pandemie ein Überdenken der Pläne. Dabei fahren die Philharmonie-Verantwortlichen mehrgleisig, da niemand weiß, wie sich die Situation entwickeln wird. „Es hat was von einem Wunschkonzert“, sagt Baleff im BT-Gespräch: Die ursprünglich im September, Oktober und November geplanten Abonnement-Sinfoniekonzerte der Philharmonie wurden auf Mai, Juni und Juli 2021 verschoben, sodass die Aboreihe mit acht philharmonischen Konzerten in der nächsten Saison erst im Januar 2021 starten wird – und zwar mit einem besonderen Stück: Fünf Schlagzeuger werden gemeinsam mit Streichern eine von Rodion Schtschedrin bearbeitete Carmen-Suite zu Gehör bringen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Juli 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen