150facher Online-Betrug: 16-Jähriger gefasst

Baden-Baden (BT) – Polizei und Staatsanwaltschaft haben über Wochen wegen Internetbetrugs ermittelt: Nun haben sie einen 16-Jährigen aus Baden-Baden gefasst. Es geht um 150 Straftaten.

Dem Jugendlichen werden mindestens 150 Straftaten zur Last gelegt. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

© dpa

Dem Jugendlichen werden mindestens 150 Straftaten zur Last gelegt. Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Seit Mitte Februar hatten die Beamten des Bezirksdienstes Baden-Baden gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Baden-Baden in dem Betrugsfall ermittelt. Am Montag wurde nun ein Erfolg vermeldet: Die Ermittler haben einen 16-Jährigen aus Baden-Baden gefasst. Ihm wird vorgeworfen, über ein Onlineanzeigenportal mehrere Gegenstände verkauft, die Waren aber nicht wie vereinbart geliefert zu haben. Die Anzeigeerstatter hatten dem Jugendlichen Geldbeträge meist im zweistelligen Bereich auf ein Konto überwiesen. Insgesamt geht es demnach um 150 Straftaten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. März 2021, 10:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen